Plastikbrüste und ein gesperrter Twitteraccount

Liebe Kinder,

es war einmal vor langer langer Zeit zwei junge Prinzessinnen, die hatten einen Traum. Den Traum einen Blog zu erstellen, auf dem sich sich ihrem inneren Fangirl komplett hingeben konnten.
Und dieser Blog sollte auch einen passenden Twitter Account bekommen.
Der Account wurde also erstellt, aber eigentlich vorerst nur, um ihn zu reservieren.
Und weil das normale Twitter-Ei (also das Ei was man sieht wenn man kein Profilbild einfügt) zu langweilig war, habe ich einfach ein Foto von meinem Laptop genommen.
Ich entschied mich für dieses Bild:


Ein Foto von einer Figur von Tsubasa Hanekawa aus dem Anime Bakamonogatari. Ich dachte mir nichts dabei, aber am nächsten Tag kam schon die Mail.

Sie verstoßen gegen die Twitter-Richtlinien, ihr Account wurde gesperrt. 

Wait, what? Ich habe noch nicht einmal einen einzigen Tweet verfasst, wie kann der Account gesperrt worden sein?
Das einzige was ich verändert habe war das Profilbild. Es kann doch nicht sein, nein.. aber .. nein! Doch! Die Plastikbrüste der Plastikfigur sind Twitter wohl zu sexy.

Ich schrieb dem Support eine Mail, aber bisher kam keine Reaktion. Könnte an meinem Tonfall liegen. Aber mal ganz ehrlich. Plastikbrüste.


Da ich nicht davon ausgehe, dass Twitter unseren Account demnächst wieder freigibt habe ich einfach einen neuen erstellt.

Ihr findet uns ab jetzt unter @sindieundnerd . Ganz ohne Plastikbrüste. Sicher ist sicher.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer auch manchmal den Raum verlässt, um zu Pupsen muss einen Kommentar hinterlassen!