AMVerliebt. Ab jetzt wöchentlich.


Anime sind eine Krankheit mit vielen Symptomen.
Cosplay, Sammelfiguren,  lebensgroße Kissenbezüge und...AMVs.
Ein aus beliebig vielen Clips zusammengeschnittenes Video, mit Musik unterlegt: Anime Music Video eben.
Wer bei Youtube nach AMVs sucht findet größtenteils One Piece/Naruto/Black Butler-Videos, die nett geschnitten sind und nicht zu sehr nach Windows Movie Maker riechen.
Die große Kunst sind sie aber auch nicht, diese Shows haben nur das größte Publikum.
Ich habe vor vielen Jahren selber mal versucht AMVS zu machen und die waren....Versuche.
Voller Schnittfehler und mit Songs unterlegt, die höchstens reichlich überinterpretiert zur Story passten.
Ich habe relativ schnell wieder aufgegeben, richtig erloschen ist meine Passion aber nie.
Ein gutes AMV hat viele Qualitäten.
Musik- und Quellenauswahl, wie gut passen die verschiedenen Shows zusammen oder wie gut ist die Gesamthandlung eines einzelnen Anime zusammengefasst?
Ist es ein ehrliches Charakterportrait oder wird aus verschiedenen Quellen eine komplett neue Geschichte, die trotzdem total flüssig aussieht?
An dieser Stelle möchte ich jede Woche ein AMV vorstellen, das, meiner Meinung nach, den Großteil dieser Kriterien erfüllt. (Natürlich rein subjektiv, mag ja nicht jeder, was ich mag)

Wir beginnen mit einem meiner Lieblinge!
Anime: Ano Hi Mita Hana No Namae o Bokutachi wa Mada (Ano Hana)
Song: Quietdrive - Feel Alive
Editor: xAnicsi (Youtube-Name)



Ano Hana ist ein sehr trauriger Anime, der einen trotzdem glücklich macht.
Es geht um eine Gruppe Kindheitsfreunde, die sich nach dem Tod eines Mitgliedes auseinander lebt und für ihren Tod verantwortlich macht.
Um endlich Frieden zu finden, kehrt der Geist des Mädchens zurück und die alten Freunde finden langsam wieder zueinander.
Das Video prahlt nicht mit Effekten aber die Bilder sind auch roh so stark, dass man nichts vermisst.
Ich bilde mir außerdem ein, dass jeder die Geschichte anhand des AMVs versteht, auch wenn man die Serie bisher nicht gesehen hat.
Eigentlich rennen und weinen die Charaktere nur die ganze Zeit, aber das mit so viel Emotionen - hach, ich werd' ganz weich.
Und jetzt wünsche ich viel Spaß und hoffe, den ein oder anderen regelmäßig mit dieser Rubrik erfreuen zu können!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer auch manchmal den Raum verlässt, um zu Pupsen muss einen Kommentar hinterlassen!